AKTUELL

Im QV-Jahr 2020 ist vieles anders.

Wegen der Coronavirus Massnahmen des Bundes musste auch das Qualifikationsverfahren 2020 der beruflichen Grundbildung angepasst werden.
Unter der Leitung von Bundesrat Guy Parmelin haben sich Bund, Kantone und Sozialpartner auf schweizweit abgestimmte Lösungen geeinigt, um den diesjährigen 75’000 Jugendlichen ihren Berufsabschluss zu ermöglichen.
Praktische Prüfungen können bei Einhaltung der empfohlenen Schutzmassnahmen durchgeführt werden. Die Schutzmassnahmen bei den praktischen Prüfungen sind an allen Orten aufgrund der räumlichen Vorgaben unterschiedlich. So z.B. hat der Chefexperte Zentralschweiz der Mediamatiker/-innen EFZ, Oliver Annoni, das Schutzkonzept entsprechend den räumlichen Voraussetzungen bei der ICT Berufsbildung in Adligenswil zusammen mit Roger Erni (Geschäftsführer ICT BZ) umgesetzt, sodass auch die IPA’s erfolgreich durchgeführt werden konnten. 


Die SwissSkills 2020 werden in den Herbst 2022 verschoben


Die Grossveranstaltung der geplanten Schweizer Berufsmeisterschaften wird bedingt durch die Corona-Pandemie in den Herbst 2022 verschoben. Dieser Anlass ist nicht nur ein Einblick in die Vielfalt und Exzellenz der Schweizer Berufsbildung, sondern war auch eine ideale Möglichkeit für alle, die sich praxisnah über die Vielfalt der Berufswelt orientieren und die Berufsausübung auf höchstem Niveau erleben wollten.
Mehr erfahren

Informationsfluss für Lernende leichter gemacht, wie?


Das Handy und die Lernenden, eine fast unzertrennliche «Beziehung». Daher ist es auch nicht erstaunlich, dass sich die Lernenden häufig über ihr Handy auf SEPHIR einloggen. Warum? Die Lernenden möchten schnellstmöglich ihre Prüfungsnoten oder angekündigte Prüfungen abfragen.
Mehr erfahren

SEPHIR Redesign


Bedürfnisgerechtes Vernetzen und Arbeiten für alle Lernorte (Lernortkooperation). Seit der Einführung von SEPHIR im 2001 steht jeder User-Gruppe ein Portal mit eigener Erkennungsfarbe zur Verfügung.
Mehr erfahren

Wie ist das mit dem administrativen Aufwand in der Berufsbildung?


Der Zeitaufwand zum Ausbilden ist für Berufsbildner, Fachkräfte und schlussendlich auch für die Betriebe erheblich und das persönliche Engagement von unschätzbarem Wert. Tools wie SEPHIR erleichtern die Administration in der Berufsausbildung – Digitalisierung macht da Sinn. Wir haben mit Lehrlingsverantwortlichen und Lernenden in der Automobilbranche zur Nutzung von SEPHIR gesprochen und Auszüge aus den Gesprächen zusammengefasst.
Mehr erfahren

Stammdatenmanagement leichter gemacht, durch Kooperationen mit Kantonen und Berufsfachschulen.


Nun auch von St. Gallen und Aargau – dass bedeutet für die Administratoren der Berufsverbände, ÜK Anbieter und die Chefexperten weniger Aufwand bei der Stammdatenpflege.
Mehr erfahren